Alle Beiträge von D J

Montagskiller

Heute mal keine Single, sondern ein Blick auf eine besondere Form der Modenschau.

Kostenlos und umsonst

Heute ist wieder Test Pressing Tuesday bei ACE und es gibt ein wirklich schönes Stück Musik – Paul Murphy´s „Return of Jazz Club“. ACE verschenkt 5 Exemplare und die gibt es hier.

Montagskiller

Heute gibt es zum Frühstück ein Cover von Mike Pedicin aus dem Jahre 1961, erschienen bei Federal. Das Original stammt von Shorty Lang, 1956 bei RCA Victor. Das Cover gefällt mir allerdings besser als das Original.

Kommende Ereignisse werfen ihre Schatten voraus

Anläßlich des kommenden Record Store Day am 19. April hat sich die Musikzeitschrift Visions etwas besonderes einfallen lassen. In der aktuellen Ausgabe (April 2014) findet sich ein wirklich interessanter 70seitiger Special zum Thema Vinyl und es gibt eine DVD mit dem Dokumentarfilm „Sound it Out“ kostenfrei dazu. Der Film berichtet über den letzten überlebenden unabhängigen Plattenladen im Nordosten Englands und seinen exzentrischen, skurrilen, fanatischen Kunden. Kaufen!

Liebe Liebende …

… ein kleines Schmankerl zum Wochenende aus dem Jahr 1966.

La Noire

Die ersten zwei Folgen der R&B Blaster Reihe „La Noire“ von Rocket Records aus Frankreich sind heute angekommen, Folge 3 erscheint Mitte April. Hammertitel und extrem schöne Covergestaltung. Wird bei der nächsten Tanzveranstaltung aufgelegt.  Ich schwör …

la_noire_vol_1

Paul Weller macht in Mode

Die Ikone der Mod Bewegung, Paul Weller, hat zusammen mit Phil Bickley das Modelabel „REAL STARS ARE RARE“ gegründet.  Wer jetzt aber 1964er Mod Streetwear erwartet, wird enttäuscht.  Es gibt sehr schöne und elegante Stücke, die sehr stilvoll daherkommen. Weitere Infos gibt es hier

Und zur lässig-eleganten Mode gibt es noch ein entspanntes Stück Musik.

Montagskiller

Bei unserer letzten Party spielten wir die Version von Kenny Rogers, für den Start in die Woche gibt es jetzt das Cover von Betty La Vette „What Condition My Condition was in“ erschienen 1968 bei Karen Records. Das Original wurde 1967 von Jerry Lee Lewis eingespielt.

„Michelle Records“ bekommt Echo

„Der kleine Hamburger Plattenladen „Michelle Records“ wird mit dem Musikpreis Echo ausgezeichnet. Im Interview sprechen die Betreiber über die Krise der Musikindustrie, treue Stammkunden – und die besten Anti-Liebeskummerspngs.“

http://m.spiegel.de/kultur/musik/a-960931.html

Wir freuen uns – das Gute hat gewonnen.

Garage at it’s best

Nicht vergessen,  morgen beginnt das Hamburger Garage Festival im Hafenklang.